Artist-in-Residence Programm des Q21

Artist-in-Residence des Q21

Das Artist-in-Residence Programm des Q21 ist ein internationales Künstler_innenstudioprgramm, welches jedes Jahr internationale Künstler_innen für bis zu zwei Monate im Museumsquartier unterbringt und die Möglichkeit gibt, mit Kulturinitiativen an verschiedenen Projekten mitzuarbeiten.

Finanziert wird das Programm von privaten Partnern und Sponsoren, die neben der Unterkunft auch ein Stipendium für die Künstler_innen ermöglichen.

About @q21

Hermane Desorme

Hermane Desorme aus Haiti ist der diesjährige Artist-in-Residence des Q21. Bereits letztes Jahr war der Filmemacher und Künstler beim this human world Filmfestival anwesend um seinen Dokumentarfilm Gade! - welcher einen unverfälschten Blick auf die haitianische Gesellschaft gewährt - zu präsentieren. Dieses Jahr dürfen wir uns über den von ihm produzierten Festivaltrailer freuen, der die vielfältige Beziehung zwischen Natur und Mensch unter die Lupe nimmt. Zudem bietet Hermane im Rahmen des Festivals eine Masterclass an.

Hermane Desorme wurde 1988 in Jacmel, Haiti geboren und ist ein bedeutender Akteur in der lokalen Kunst- und Kulturszene. Als Schauspieler, Filmemacher und Kunstschaffender ist er Mitglied einer Vielzahl an Künstlervereinigungen und Theatergruppen. 2010 schloss er seine Ausbildung am Jacmel Cíne Insituteab. Seine bisherige filmische Arbeit umfasst neben Gade! eine Reihe von Kurzfilmen, unter anderem die Dokumentation Haiti kingdom of the world. Hermanes Schaffen als Künstler reicht aber weit über diese Projekte hinaus, sein Tätigkeitsfeld erstreckt sich von Filmproduktion über Fotographie, Theater, Kunst- und Poetry-Workshops, bis hin zu Modedesign.